Fischereiordnung

Liebe Anglerkameradinnen und -kameraden, unser Verein hat es mit einer Besonderheit zu tun, nämlich mit der mittig in der Fulda verlaufenden Landesgrenze.

Das nördliche Fuldaufer unseres Pachtgewässers liegt im Bundesland Hessen, das Südufer hingegen liegt im Bundesland Niedersachsen. Was alle Angelsportkameradinnen und -kameraden dazu verpflichtet, die Fischereiordnungen beider Bundesländer zu beachten.

Hier nur einmal zwei Beispiele :

Der Aal hat in Hessen eine Schonzeit vom 01.10. - 01.03. und ein Mindestmaß von 50 cm.
In Niedersachsen hingegen hat er keine Schonzeit und ein Mindestmaß von 35 cm.

Der Rapfen hat in Hessen weder Schonzeit noch Mindestmaß.
In Niedersachsen hingegen ist er ganzjährig geschützt.

Es gibt noch eine Vielzahl von Unterschieden, daher stellen wir auf dieser Seite beide Verordnungen als PDF-Datei zu Verfügung.

Den nichts ist ärgerlicher als eine unnötige Diskussion mit der Wasserschutzpolizei, die bei Verstößen mit einer Anzeige endet.

Bundesland Hessen

Verordnung über die gute fachliche Praxis in der Fischerei und den Schutz der Fische
Download

Bundesland Niedersachsen

Verordnung über die Fischerei in Binnengewässer
Download

Fisch des Jahres 2015

Huchen (Fisch des Jahres 2015)

Europäischer Stör (Fisch des Jahres 2014)

Dieser Link verbindet Sie mit Wikipedia